Melanchthonhaus in Lutherstadt Wittenberg

Das Melanchthonhaus ist eines der schönsten Bürgerhäuser der Stadt Wittenberg. Dieses ließ Kurfürst Johann Friedrich 1536 für den Gelehrten Philipp Melanchthon errichten. Bis zu seinem Tod lebte der Reformator und beste Freund Luthers gemeinsam mit seiner Familie in diesem Haus. Das Melanchthonhaus verzaubert mit seinem besonderen Charakter, denn über Jahrhunderte erfuhr es kaum Umbauten. Die ursprüngliche Erscheinung des Hauses blieb daher praktisch unverändert. Der nach historischem Vorbild angelegte Kräutergarten hinter dem Haus – in dem ganz in der Tradition des kräuterkundigen Gelehrten auch Heilpflanzen wachsen – lädt nach dem Museumsbesuch zum Verweilen ein.

Im Zuge der Vorbereitungen auf das Reformationsjubiläum wurde mit finanzieller Unterstützung u.a. durch die Europäische Union das Bürgerhaus komplett saniert und durch einen modernen Neubau erweitert. Mit dieser Maßnahme wurde das Denkmal entlastet, da alle für einen Museumsbetrieb notwendigen Funktionen – wie der Kassenbereich mit Shop und die Sanitäranlagen – im Neubau untergebracht wurden. Zudem ist das Melanchthonhaus seitdem komplett barrierefrei.

Melanchthonhaus
Collegienstraße 60, 06886 Lutherstadt Wittenberg

E-Mail: melanchthonhaus@martinluther.de

Internet: www.martinluther.de/de/unsere-museen/melanchthonhaus

Öffnungszeiten:

April bis Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr

November bis März dienstags bis sonntags 10 bis 17 Uhr

Coronabedingt können die Öffnungszeiten ggf. abweichen

  • Facebook
  • Instagram